Arbeiten / (K)eine Frage des Geschlechts

Ich bin Stefanie

Kontakt

Daniel Geiger

Die Sensibilisierungs-Kampagne «Ich bin Stefanie» macht auf das Thema Transgender aufmerksam und eröffnet den Dialog mit einer Transfrau.

Das Problem: Wie gelingt das Coming-out?

Stefanie Hetjens ist eine Frau, die im Körper eines Jungen geboren wurde. 2015 entschied sie sich im Alter von 32 Jahren für ihr Coming-out. Ein schwerer Schritt und kein einfacher Wechsel vom Mann zur Frau: Vor allem als Account Manager in einer Werbeagentur mit direktem Kundenkontakt. Die Kolleginnen und Kollegen informierte Stefanie im persönlichen Gespräch. Doch wie sagt man es den Kunden?

Der Ansatz: aufklärend kommunizieren

Wie geht man mit dem sensiblen Thema Transgender um? Wer traut sich, Tabus zu brechen und Fragen zu stellen? Im direkten Kontakt macht dies kaum jemand, vor allem nicht in der Arbeitswelt. Deshalb ging es bei der Kampagne darum, respektvoll, aufklärend und gleichzeitig persönlich zu kommunizieren.

Die Umsetzung: Fragen sind erlaubt

Auf der Microsite ichbinstefanie.ch treten Besucher über ein interaktives Video anonym mit Stefanie in Kontakt und stellen Fragen, die sie sonst nie laut geäussert hätten.

 

Vorab wurden Kunden persönlich per Anruf informiert und ein einfaches Mailing an 60 Kunden und andere Partner mit Verweis auf die Microsite verschickt.

1 von 2

Die Wirkung: coming-out beeindruckt

Die Aktion spricht sich schnell in den sozialen Medien herum und wird fleissig kommentiert. Das grosse Interesse durch Word-of-Mouth führt zu medialer Aufmerksamkeit bei Radio und Zeitungen.

 

Von Kundenseite erhielten wir äusserst positives Feedback zur Art und Weise der Kommunikation.

Die Aktion wird in den Sozialen Medien gelobt:

Wow! Ganzheitliche Employer Expierience bei Ogilvy Switzerland @boydroid
Es gibt sie noch, die Perlen des Internets! @punktefrau

Die Highlights: Stefanie berührt alle

Bronze
beim Schweizer Dialogmarketing-Preis in der Kategorie «Multichannel».
14 000
Besucher verweilten im Durschnitt über 40 Minuten auf der Landingpage.
Kontakt

Daniel Geiger